Grabenloser Leitungsbau

  • Gesteuerte Pilotgestängebohrung Lupe
  • Fertiggestellte Stahlrohrbohrung Lupe
  • Pilotgestängebohrung aus einem Kellerraum Lupe
  • Pressbohrung Lupe
  • Pressbohrung mit wiederverwendbaren Schutzrohren Lupe

Mit der innovativen Bautechnik "Grabenlos" bieten wir unseren Kunden ein kostengünstiges und umweltschonendes Verfahren für den Leitungsbau an. Besondere Vorteile dieser Methode sind die nur mehr unwesentlichen Verkehrsbehinderungen und die geringen Wiederinstandsetzungsarbeiten.
Unser Unternehmen ist Vorstandsmitglied bei der Österreichischen Vereinigung für grabenlosen Leitungsbau – „ÖGL“.
 
Unser Leistungsspektrum:

Verdrängungsbohrungen

Im Rahmen unserer Bauleistungen führen wir Verdrängungsbohrungen im Durchmesserbereich von DN 80mm bis DN 150 mm durch. Verdrängungsbohrungen werden im Leitungsbau hauptsächlich für die Herstellung von Hausanschlussleitungen verwendet. Dieses Verfahren kann ausschließlich in bindigem Boden zum Einsatz gebracht werden. In der Praxis werden Verdrängungsbohrungen meistens in Kombination mit der offenen Bauweise eingesetzt.

Ungesteuerte Pressbohrungen

Im Rahmen unserer Bauleistungen führen wir ungesteuerte Pressbohrungen im Durchmesserbereich von DN 100mm – DN 800mm durch. Ungesteuerte Pressbohrungen werden im Leitungsbau hauptsächlich für die Herstellung von Hausanschlüssen und kurzen Strängen verwendet. Je nach Einsatzlänge und Durchmesser werden unterschiedliche Bohrgeräte eingesetzt. Diese unterscheiden sich nach Größe, Gewicht und Leistung. Die kleineren Bohrgeräte sind händisch manipulierbar. Somit sind auch Hausanschlussbohrungen aus Kellerräumen oder Schächten möglich.

Pilotgestängebohrungen

Im Rahmen unserer Bauleistungen führen wir Pilotgestängebohrungen im Durchmesserbereich von DN 80mm bis DN 800mm durch. Pilotgestängebohrungen werden im Leitungsbau eingesetzt, wo größere Genauigkeiten erforderlich sind. Ein Einsatz ist nur in verdrängungsfähigen Böden möglich. Die Vermessung der Systemachse (Pilotgestänge) erfolgt entweder mittels Theodolit, Laser oder mittels Sender – Empfängertechnologie. Je nach Einsatzlänge und Durchmesser werden unterschiedliche Bohrgeräte eingesetzt. Diese unterscheiden sich nach Größe, Gewicht und Leistung. Die kleineren Bohrgeräte sind händisch manipulierbar. Somit sind auch Hausanschlussbohrungen von Kellerräumen oder Schächten aus möglich.

Berstlining

Im Rahmen unserer Bauleistungen führen wir Rohrauswechslungen mittels statischen Berst Verfahren durch. Das statische Berst Verfahren ist eine kostengünstige moderne Baumethode zur erschütterungsfreien grabenlosen, unterirdischen Auswechslung bzw. Erneuerung von Rohrleitungen aus metallischen oder sprödbrechenden Werkstoffen. (z.B. Stahl, Grauguss, PVC, Faserzement). Mit diesem Verfahren kann die Rohrdimension gegenüber der Altbestandsleitung vergrößert werden. 

Referenzbaustellen:

Link zur ÖGL – Homepage: www.grabenlos.at